Achselpads gegen nasse Achseln

Variationen & Informationen


Du legst Wert auf ein gepflegtes Aussehen ohne Achselschweiß und unangenehmen Schweißgeruch? Dann sind Achselpads, auch Schweißpads genannt, das optimale Mittel gegen Schwitzen für Dich.

Gegen Achselschweiß und nasse Achseln:

SweatStop® IXAL RollOn (50 ml)
24,90 € 1 49,80 € / 100ml
SweatStop® Aloe Vera Körperspray (100 ml)
ab 23,90 € 1 23,90 € / 100ml
SweatStop® Aloe Vera RollOn (50 ml)
ab 16,90 € 1 33,80 € / 100ml
achselpads

Die aus saugfähigem Material bestehenden Einlagen kommen genau dort zum Einsatz, wo beim Schwitzen Achselschweiß entsteht. Egal, ob starkes Schwitzen, übermäßiges Schwitzen, extremes Schwitzen oder krankhaftes Schwitzen (Hyperhidrose) - Achselpads können die unangenehmen Auswirkungen verhindern, indem sie den Schweiß unmittelbar nach dem Schwitzen aufsaugen.

 

Je nach Produkt werden die Pads entweder direkt auf Deine Haut im Achselbereich oder auf die Innenseite Deiner Oberbekleidung geklebt, um sichtbares Schwitzen zu verhindern. Überdies bietet der Handel Mehrweg-Achselpads und sogenannte Shirtpads an. Auch diese aufnahmefähigen Achselpads saugen den produzierten Schweiß von Deiner Hautoberfläche auf und schließen ihn in ihrem innen liegenden Saugkern ein.

achselpads-schweißflecken
© DDRockstar / Fotolia

Achselpads sind ideal für all diejenigen, die Schwitzen, jedoch auf lästige Schwitzfolgen, wie Schweißflecken, Geruchsbildung und ein unangenehmes Nässegefühl getrost verzichten können.

Achselpads helfen nicht nur bei Hyperhidrose (krankhafter Transpiration) gegen Schwitzen

achselpads-gegen-schwitzen
© Elnur / Fotolia

Jeder von uns kennt diese Situation: ein heißer Tag, ein stundenlanges Meeting oder einfach nur Stress, Hektik und Aufregung. Schon schwitzen wir und produzieren vermehrt Schweiß. Schnell bilden sich unansehnliche und als unästhetisch geltende Schweißflecken oder Schwitzränder auf unserer Kleidung. Hinzu kommen der lästige Schweißgeruch und das unangenehme Nässegefühl.

 

Hingegen liegt bei Personen, die unter Hyperhidrose leiden, eine Fehlfunktion der Schweißsekretion vor. Betroffene schwitzen auch ohne die genannten Umstände stark. Zum Krankheitsbild gehört beispielsweise starkes Schwitzen, aber auch extremes Schwitzen. Achselpads sind die natürlichste und schonendste Hilfe gegen Schwitzen. Obwohl Achselpads das Schwitzverhalten nicht beeinflussen können, haben Personen, die krankhaft Schwitzen (Hyperhidrose) mit Achselpads die Möglichkeit, sich ohne die krankheitsbedingten Einschränkungen frei zu bewegen. Denn gerade Menschen mit starker Transpiration (beispielsweise Achselschweiß) und der typischen Geruchsbildung leiden häufig unter dem Vorurteil der fehlenden Hygiene. Dank der Achselpads können sie eine psychische Entlastung erleben und eine neue Lebensqualität erfahren. 

Wie befestigst Du Klebepads?

Herstellerabhängig werden die Achselpads entweder unmittelbar unter den Achseln auf Deine Haut, ähnlich wie ein Pflaster, oder auf die Innenseite Deiner Oberbekleidung geklebt.

Bei der unmittelbaren Anbringung wird das Pad auf den sauber rasierten Achselbereich aufgebracht.

Die Anbringung auf Textilien erfolgt ebenfalls ganz einfach. Entweder Du drehst Deine Oberbekleidung vor dem Anziehen auf links und klebst die Pads in den Achselbereich der Textilien oder Du befestigst sie in dem bereits angezogenen Oberteil. Häufig gestaltet sich die letzte Variante einfacher, da sich die Achselpads dann auch wirklich an der richtigen Stelle platzieren lassen und den Achselschweiß sicher aufnehmen. Das zuverlässige Mittel gegen Schwitzen lässt sich auf sämtlichen Materialien verwenden.

Wie häufig müssen Achselpads gewechselt werden?

Qualitativ hochwertige Einlagen stellen einen hochwirksamen Schutz gegen Schwitzen dar. Sie sind so konzipiert, dass sie den ganzen Tag effektiv vor Deo- und Schweißflecken schützen. Allerdings ist unser Schwitzverhalten von verschiedenen Faktoren abhängig. Die persönliche Veranlagung, die jeweiligen Außentemperaturen, die aktuelle Situation und das von jedem individuell empfundene „Frischegefühl“ gehören sicherlich dazu. Dementsprechend tragen viele Benutzer das hygienische Mittel gegen Schwitzen den ganzen Tag, während es andere zwischendurch wechseln. 

Sind Achselpads rutschfest?

achselpads-rutschfest
© Adiano / Fotolia

Achselpads werden mittlerweile von verschiedenen Herstellern angeboten.

 

Hochwertige Einlagen besitzen breite Klebestreifen, die selbst bei stetiger Bewegung einen maximalen Halt erreichen und effektiv gegen Schwitzen und Schweiß wirken.

 

Qualitative Klebepads werden nur einmal fixiert und halten während der gesamten Tragephase sicher - bis Du sie wieder entfernst.

Sind Achselpads unsichtbar?

achselpads-unsichtbar
© Cookie Studio / Fotolia

Innovative Achselpads sind superdünn und ultraflach. Sie verhalten sich, von außen betrachtet, quasi unsichtbar. Infolgedessen sind weder Verformungen noch Umrisse erkennbar. 

 

 

 

 

 

Achselpads sind in unterschiedlichen Größen und Sorten erhältlich. Die Zonengröße, in der wir schwitzen, ist auch unter den Achseln von der jeweiligen Körpergröße abhängig. Aus diesem Grund bieten die meisten Hersteller Achselpads in verschiedenen Größen an.


Darüber hinaus verfügt der Handel und mein Shop über unterschiedliche Sorten. Dazu gehören:

 

Einweg-Achselpads
Diese am häufigsten vertretene Hilfe gegen Schwitzen und Schweiß ist für die einmalige Verwendung konzipiert. Der Einwegartikel besteht aus mehreren Schichten. Im Prinzip ist der Aufbau ähnlich wie bei modernen Damenbinden. Dementsprechend besitzen die Pads eine Vlies- oder Textilschicht als Oberfläche, die die Haut schön trocken hält, einen saugfähigen Kern im Inneren und einen undurchlässigen Außenrand. Die in unterschiedlichen Materialien und Farben angebotenen Klebeeinlagen unterscheiden sich qualitativ hinsichtlich Tragekomfort, Aufnahmefähigkeit und Verdunstungsgeschwindigkeit.

 

 

Mehrweg-Achselpads
Die auf leicht waschbaren Materialien basierenden strapazierfähigen Pads sind für den Mehrfachgebrauch entwickelt. Die Herstellung erfolgt in einem Zweischichtsystem: Der innenliegende atmungsaktive Saugkern aus 100 % Baumwolle sorgt für den maximalen Tragekomfort. Die feuchtigkeitsundurchlässige Außenschicht, die häufig aus Polyester besteht, verhindert, dass Schweiß an Deine Textilien gelangt und blockiert dadurch Schweißflecken. Auch diese Padsorte ist herstellerabhängig in mehreren Sorten und Farben erhältlich. Außerdem verfügt der Handel über einnähbare Mehrweg-Produktvarianten.

Shirtpads
Hierbei handelt es sich um ein kostenintensiveres Mittel gegen Schwitzen und Schweiß. In Spezialtextilien sind Mehrweg-Achselpads in einer sogenannten Haltetasche integriert. Auch hierbei sind unterschiedliche Ausführungen hinsichtlich Farbe und Form verfügbar.

Vorteile von Achselpads

achselpads-vorteile
© Adiano / Fotolia

Achselpads bieten einen maximalen Tragekomfort sowie eine diskrete und schnelle Hilfe gegen Schweiß und Schweißflecken auf unserer Bekleidung. Obendrein verhindern sie zuverlässig den unangenehmen Schweißgeruch. Denn unser Schweiß ist zunächst geruchsneutral. Erst wenn er sich auf unserer Hautoberfläche befindet und mit Bakterien zersetzt wird, bildet sich der typische Geruch. Diesen Prozess können Achselpads erheblich verzögern, häufig sogar unterbrechen.

Personen, die unter Hyperhidrose leiden und all diejenigen von uns, die in bestimmten Situationen vermehrt schwitzen, können aufatmen und mit dem Gefühl der Sicherheit ihren Tag unbeschwert genießen. 

Dabei sind qualitative Achselpads, dank ihres ultradünnen Volumens, äußerst diskret. Selbst beim genauen Hinsehen sind sie unsichtbar, sodass auch Ränder oder Umrisse von außen nicht erkennbar sind.

Achselpads verhalten sich hautfreundlich und gehören zu den schonendsten Varianten, um gegen übermäßiges Schwitzen und peinlichen Schweißgeruch vorzugehen. Das natürliche Mittel gegen Schwitzen saugt Deinen Schweiß auf, ohne in die physischen Abläufe Deines Körpers einzugreifen.

Innovative Achselpads verlängern die Lebensdauer Deiner Oberbekleidung. Denn Schweiß und Deodorantrückstände greifen Deine Textilien an. Häufige Waschgänge strapazieren das Gewebe zusätzlich und nutzen es stark ab. Infolgedessen schonen Achselpads Deine Oberbekleidung, indem sie den Achselschweiß erst gar nicht an Deine Wäschestücke kommen lassen.

Nachteile von Achselpads

Bei erstmaliger Verwendung ist es möglich, dass Du ein leichtes Fremdkörpergefühl bemerkst. Dieses verschwindet aber nach einer kurzen Gewöhnungsphase innerhalb von wenigen Sekunden.