Antitranspirant Test – Welches Antitranspirant hilft gegen Schwitzen?

Meine Liste mit Produktnamen & Hersteller


Du bist auf der Suche nach einem passenden Mittel, dass dich im Kampf gegen lästige Schwitzattacken und den damit verbundenen üblen Schweißgeruch unterstützt? Da trifft es sich gut, dass du auf meiner Website gelandet bist. Auch ich litt jahrelang unter meiner starken Schweißproduktion bis ich endlich Antitranspirantien entdeckte. Ich habe zahlreiche Tests gelesen und unzählige Deodorants selbst ausprobiert, um meinen Achselschweiß in den Griff zu bekommen.

 

Aus diesem Grund kannst du hier einen Test aller mir bekannten und wirklich effektiven Antitranspirantien nachlesen. Somit hast du einen guten Vergleich über die Wirkung der verschiedenen Produkte. Ich nehme nur solche Produkte in mein Sortiment auf, die Schweißausbrüche, Schweißgeruch und extremes Schwitzen nachhaltig und wirksam bekämpfen. In meinem Shop kannst du Deos und Antitranspirantien mit oder ohne Aluminium kaufen. Falls du mehr über das Thema Antitranspirant und Deo erfahren möchtest, habe ich dir nach dem Antitranspirant Test noch einen kleinen Überblick über Themen wie beispielsweise die richtige Anwendung von Deos und Antitranspirantien verfasst.

Mein Antitranspirant Test

Hier zeige ich dir ein Vergleich der wirkungsvollsten und besten mir bekannten Mittel gegen starkes Schwitzen und üblen Körpergeruch. Alle Produkte, die ich selbst ausprobiert habe, schützen dich vor Schweißausbrüchen und Schweißgeruch; ob bei der Arbeit, in der Freizeit oder beim Sport.

 

Für einen besseren Vergleich habe ich dir einen kurzen Steckbrief zum jeweiligen Produkt zusammengestellt.

SweatStop® Aloe Vera Körperspray

Antitranspirant SweatStop Aloe Vera Körperspray (100ml)

 

  • Steckbrief:
  • Spray
  • gegen starkes Schwitzen am ganzen Körper
  • für empfindliche Haut (auch am Kopf)
  • Schutz für 48 – 72 Stunden
  • Dermatest "sehr gut"
  • neutraler Geruch
  • für Sie und Ihn
  • sehr ergiebig (reicht für mehrere Monate)

Das Körperspray schützt dich für 48 – 72 Stunden vor starker Schweißbildung und extremen Gerüchen. Du kannst das Spray nicht nur unter den Achseln, sondern am ganzen Körper anwenden. Benutze einen Wattebausch, wenn du es im Gesicht oder am Po verwendest. Dank Aloe Vera und Campher wirkt das Spray pflegend und ist selbst für empfindliche Haut geeignet. Der Geruch ist sehr duftneutral und somit sowohl für Männer als auch für Frauen passend.

 

Das Produkt wurde vom Institut Dermatest getestet und mit dem Prädikat "sehr gut" bewertet. Mit der 100 ml großen Flasche kommst du mehrere Monate aus. Die Inhaltsstoffe sind hochwirksam, sodass du nur eine sehr geringe Menge benötigst und trotzdem ein starkes, sehr effizientes Mittel gegen Schweißbildung und Schweißgeruch besitzt.

 

Wie bereits ausgeführt, haben Tests ergeben, dass ein Antitranspirant seine Wirkung am effektivsten entfalten kann, wenn du es abends verwendest. So können die Inhaltsstoffe gut einziehen, bevor du wieder zu schwitzen beginnst. Vor der Anwendung reinigst du deine Haut und trocknest sie sorgfältig ab. Danach sprühst du das Spray wirklich nur HAUCHDÜNN auf die betroffenen Körperstellen, maximal jedoch 2 – 3 Körperregionen parallel.

 

Anfangs kannst du das Körperspray alle 3 bis 4 Tage benutzen. Du wirst sehr schnell bemerken, dass du tagsüber wesentlich weniger schwitzt. Wenn dieser "Trockeneffekt" eintritt, genügt es, wenn du das Spray nur noch bei Bedarf, wiederum HAUCHDÜNN, einsetzt.

 

Am Kopf wendest du es am besten an, indem du die Haare zur Seite hältst und das Körperspray hauchdünn auf die Kopfhaut sprühst. Sollten deine Haare verkleben, kannst du sie nach einer Einwirkzeit von etwa 30 bis 60 Minuten waschen, ohne die Wirkung des Sprays zu beeinträchtigen.

SweatStop® Aloe Vera RollOn (50 ml)

Antitranspirant SweatStop Aloe Vera RollOn (50ml)

 

  • Steckbrief:
  • Roll-on
  • gegen leichtes Schwitzen unter den Achseln
  • für empfindliche Haut
  • Schutz für 24 – 72 Stunden
  • Dermatest "sehr gut"
  • neutraler Duft
  • für Sie und Ihn
  • sehr ergiebig (reicht für mehrere Monate)

Im Vergleich zum SweatStop® Aloe Vera Körperspray ist dieser Roll-on eher gegen Schweiß- und Geruchsbildung unter den Achseln geeignet. Dank der zugesetzten Aloe Vera sorgt er für eine milde und effektive Pflege deines Achselbereichs. Männer und Frauen können dieses Produkt gleichermaßen verwenden, da sein Duft sehr geruchsneutral ist. Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch getestet und mit dem Prädikat "sehr gut" vom Institut Dermatest bestätigt. Selbst wenn du empfindliche Haut hast, kannst es bedenkenlos verwenden. Es schützt dich zuverlässig, sogar bei Sport, gegen unangenehme Gerüche und Schweißproduktion.

 

Den Roll-on trägst du unmittelbar vor dem zu Bett gehen in deiner Achselhöhle auf. Rolle EINMAL über deine gereinigte, trockene Haut. Die Inhaltsstoffe wirken über Nacht ein, sodass du tagsüber vom schweißhemmenden Effekt profitierst. Anfangs wiederholst du die Anwendung täglich beziehungsweise alle 2 bis 3 Tage. Nachdem der "Trockeneffekt" eingesetzt hat, genügt es, wenn du das Produkt nur bei Bedarf verwendet.

SweatStop® IXAL RollOn (50 ml)

Antitranspirant SweatStop IXAL RollOn (50ml)
  • Steckbrief:
  • Roll-on
  • gegen starkes Schwitzen unter den Achseln
  • weltweit patentierten Wirkstoff F.A.G.®
  • aluminiumfrei
  • wirkt ohne die Schweißdrüsen zu blockieren
  • für empfindliche Haut
  • Aktivschutz für 12 Stunden
  • dermatologisch getestet
  • leicht parfümiert, neutraler Geruch
  • für Sie und Ihn
  • sehr ergiebig (reicht für mehrere Monate)
  • wirkt pflegend für die Haut

Der innovative Wirkstoff F.A.G.® im SweatStop® IXAL reduziert übermäßiges Schwitzen im Achselbereich auf ein Minimalmaß, ohne die Poren der Schweißdrüsen zu blockieren oder zu verstopfen. Es enthält keine Aluminiumsalze. Die Wirkung basiert auf einer ganz speziellen Zusammensetzung von Fettsäuren, die auf physiologische Weise die Schweißproduktion deines Körpers reduzieren.

 

Der Wirkstoff wurde extra für den Einsatz bei starkem Achselschweiß entwickelt und bekämpft zuverlässig die axillare Hyperhidrose. So bleibst du im Achselbereich trocken und musst keinen unangenehmen Körpergeruch befürchten.

 

Bei regelmäßiger Anwendung üben die Inhaltsstoffe zudem einen sehr positiven, pflegenden Effekt auf deine Haut aus. Der hydrolipidische Film auf deiner Haut wird durch den Wirkstoff F.A.G.® wieder aufgebaut, sodass die Schutzfunktion deiner Haut wiederhergestellt wird.

 

Der SweatStop® IXAL ist leicht parfümiert, der Duft ist jedoch so neutral, dass er für Männer und Frauen geeignet ist. Eine Anwendung bietet 12 Stunden Aktivschutz, sodass du den ganzen Tag vor üblen Schweißattacken und Körpergeruch geschützt bist.

 

Anfangs trägst du das Produkt drei Mal täglich auf deine gereinigte, trockene Achselhöhle auf. Rolle nur ein, maximal zweimal, über deine Haut und benutze es nur bei intakter Haut. Lass es einwirken, bevor du dich ankleidest. Nach ein paar Tagen setzt bereits die Wirkung ein, sodass du die Anwendung auf zwei Mal täglich, später dann auf ein Mal täglich, reduzieren kannst.

Was unterscheidet ein Deodorant von einem Antitranspirantien bzw. einem Anti Perspirant?

Zwischen einem Antitranspirant und einem Anti Perspirant gibt es im Grunde genommen keinen Unterschied. In Amerika oder in England sagt man Anti Perspirant zu einem Antitranspirant. Ein Anti Perspirant bzw. Antitranspirant wirkt hingegen im Vergleich zu einem Deo völlig anders. Viele Menschen kaufen sich gerne ein Deospray, um rasch unangenehmen Körpergeruch zu reduzieren. Meistens wird es in der Früh, oftmals zusätzlich tagsüber, beispielsweise nach dem Sport, benutzt. Deos überdecken dank ihrer geruchshemmenden Inhaltsstoffe den Schweißgeruch, können die Schweißbildung hingegen nicht vermeiden. Das unangenehme Nässegefühl unter den Achseln bleibt. Deos entziehen den geruchsbildenden Bakterien die Lebensgrundlage, weshalb die Entstehung von unangenehmen Gerüchen reduziert wird.

 

Im Vergleich dazu wirkt ein Anti Perspirant / Antitranspirant direkt auf die Schweißdrüsen und reduziert die Schweißproduktion. Sehr viele Antitranspirantien enthalten Aluminium. Die schweißhemmende Wirkung der enthaltenen Salze setzt meist sofort ein. Diese legen sich wie eine Art Gel auf deine Haut und verstopfen damit die Poren deiner Schweißdrüsen. So kann kein oder kaum Schweiß austreten. Im Vergleich zu anderen Produkten schneidet ein Antitranspirant im Test gegen übermäßige Schweißproduktion hervorragend ab. Unter Fachleuten wird es daher als erste Wahl gegen übermäßiges Schwitzen genannt.

Im Vergleich: Wie wende ich Deos und Antitranspirantien an?

Die Anwendung eines Deospray unterscheidet sich grundsätzlich von der Anwendung eines Antitranspirants. Deos werden sehr häufig in der Früh benutzt. Ihre Inhaltsstoffe beeinträchtigen auch bei häufigem Gebrauch deine Gesundheit nicht. Du kannst ein Deospray daher tagsüber beliebig oft verwenden; nach dem Sport, in der Mittagspause oder einfach zwischendurch. Je nach deinen Vorlieben kannst du einen stark duftenden Deospray oder ein Deodorant mit einem ganz dezenten Geruch kaufen. Wie bei den meisten Produkten gibt es auch hier zahlreiche Hersteller und unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen.

 

Im Gegensatz zum Deospray verwendest du ein Antitranspirant jedoch am besten abends, bevor du zur Ruhe kommst. In Tests hat sich erwiesen, dass sich die Wirkung so am effizientesten entfalten kann. Die hochwirksamen Inhaltsstoffe können in der Nacht gut einziehen und werden nicht durch neuerliches Schwitzen ausgeschwemmt. Anfänglich trägst du das Mittel täglich auf. Bereits nach ein paar Tagen wirst du das Einsetzen der Wirkung spüren und im Vergleich zu den Tagen davor erheblich weniger schwitzen. Nach etwa 7 bis 10 Tagen, wenn die Wirkung voll eingesetzt hat, wird wahrscheinlich eine Anwendung pro Woche ausreichen.

Antitranspirant mit oder ohne Aluminium?

Aluminium ist seit Jahren umstritten. Die Auswirkungen auf unsere Gesundheit sind immer wieder ein hochaktuelles Thema. Es wird mit Krebs und Alzheimer in Verbindung gebracht. Allerdings muss man dazu ausführen, dass es bislang keine ernstzunehmenden Studien gibt, die diese Zusammenhänge bestätigen. Fairerweise muss ich jedoch auch sagen, dass es keine Tests gibt, die dies hundertprozentig widerlegen. Um deine Gesundheit nicht zu beeinträchtigen, solltest du Antitranspirante mit Aluminiumsalzen daher immer nur auf gesunder, intakter Haut verwenden und die Dosierungsangaben genau berücksichtigen. Sie eignen sich übrigens nicht für die Verwendung auf Schleimhaut.

 

Trotzdem möchten einige Menschen ihrer Gesundheit zuliebe auf Aluminium in ihren Körperpflegeprodukten verzichten. In der Kosmetik gibt es  kaum Alternativen zur Verwendung von Aluminiumchlorid. Trotzdem habe ich in meinem Antitranspirant Test auch ein Roll-on ohne Aluminiumchlorid, das sehr effektiv gegen übermäßige Schweißproduktion und unangenehme Gerüche wirkt. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er lieber zu einem Antitranspirant mit oder ohne Aluminiumchlorid greift.

Kennst du noch ein anderes effizientes Antitranspirant, dass in meinem Test nicht vorkommt? Kontaktiere mich doch bitte, sodass ich es ebenfalls aufnehmen kann und möglichst viele Menschen von den Vorteilen dieser Anti-Schweiß-Produkte profitieren können.